ACO Tunnel

Bewährte Werkstoffe mit herausragenden Eigenschaften

ACO Polymerbeton

Für Beton fordern die DIN EN 1433 und die DIN 19580 aufgrund der Wasseraufnahme des Werkstoffs und der hiesigen klimatischen Bedingungen den Nachweis der höchsten Qualitätsstufe „W“. Aufgrund der hervorragenden Materialeigenschaften des Polymerbetons wird diesbezüglich keine besondere Anforderung gestellt.

Die Rohstoffe des ACO Polymerbetons unterliegen einer strengen Spezifikation und ständiger Qualitätsüberwachung. Zusätzlich zur Eigenüberwachung gemäß DIN EN 1433 erfolgt eine Produktprüfung und Fremdüberwachung durch die KIWA Deutschland. Typprüfungen laut DIN EN 1433 erfolgen durch unabhängige Testinstitute.

ACO DRAIN® Rinnenelemente verfügen bei vergleichbarer Dichte über wesentlich höhere Festigkeitswerte und ein geringeres Gewicht als vergleichbare Betonprodukte. Das niedrige Fertigteilgewicht vereinfacht die Handhabung sowie den Einbau und reduziert Kosten. Polymerbeton ist wasserundurchlässig. Frostschäden sind ausgeschlossen. Die glatte Oberfläche lässt Wasser und Schmutzpartikel schnell abfließen und ist leicht zu reinigen. Außerdem ist Polymerbeton auch ohne zusätzliche Beschichtungen beständig gegenüber aggressiven Medien und unter extremen Bedingungen vielseitig und dauerhaft einsetzbar. Die ACO Polymerbeton Sondermischung für Anwendungen im Tunnel erfüllt alle Anforderungen der Klassifizierung eines nicht brennbaren Baustoffs.

Die Tunnelentwässerung gehört zum Sicherheitssystem des Tunnels. Deshalb müssen Bauweise und Materialien zusätzliche Anforderungen erfüllen. Die Konstruktion des Entwässerungssystems trennt den Fluchtweg von der Straße und hält die Fahrzeuge in der Spur. Die Anforderungen an das Material sind vor allem abhängig von zwei Faktoren: die Aufrechterhaltung einer langfristigen Funktionalität und die Behandlung von brennbaren Flüssigkeiten. Im Brandfall muss die Rinne entzündete Flüssigkeiten aufnehmen, ohne dabei selbst Feuer zu fangen. Unterschiedliche nationale Normen verlangen zudem verschieden Testmethoden und -ergebnisse. ACO Polymerbeton ist klassifiziert als "nicht-brennbar", das heißt dass die Rinne nicht brandfördernd wirkt. Die Brandschutz Klassifizierung wird in regelmäßigen Abständen von unabhängigen Instituten überprüft. 

 

  • Biegezugfestigkeit: > 22 N/mm2
  • Druckfestigkeit: > 90 N/mm2
  • Elastizitätsmodul: ca. 25 kN/mm2
  • Dichte: 2.1 – 2.3 g/cm3
  • Wassereindringtiefe: 0 mm
  • Chemikalienbeständigkeit: hoch
  • Rautiefe: ca. 25 μm
  • Brandschutzklasse: A2-s1, d0, M0, A1, BKZ 5.2, CI I

 

 

Werkstoff Gusseisen

Die Gussprodukte von ACO  werden in den Gießereien der ACO Gruppe gefertigt. Die Produkte unterliegen strengen Qualitätskontrollen und werden von unabhängigen Materialprüfstellen nach den einschlägigen Normen fremdüberwacht.

 

 

Grauguss EN-GJL nach DIN EN 1561

  • hohe Korrosionsbeständigkeit gegen Abwasser, Taumittel und sonstige Umwelteinflüsse
  • hohe Druckfestigkeit 600 bis 1.080 N/mm2
  • optimale Dämpfungseigenschaften
  • Zugfestigkeit 100 bis 350 N/mm2
  • geringe Bruchdehnung, geringe elastische Verformung

Aufgrund dieser Eigenschaften ist Grauguss der ideale Werkstoff für Rahmen von Schachtabdeckungen und Aufsätzen.

Kugelgraphitguss EN-GJS nach DIN EN 1563

  • hohe Korrosionsbeständigkeit gegen Abwasser, Taumittel und sonstige Umwelteinflüsse
  • hohe Druckfestigkeit 700 bis 1.150 N/mm2
  • mäßige Dämpfungseigenschaften
  • hohe Zugfestigkeit 350 bis 900 N/mm2
  • große Bruchdehnung, große elastische Verformung

Aufgrund dieser Eigenschaften ist Kugelgraphitguss der optimale Werkstoff für hochbelastbare Deckel und Roste von Schachtabdeckungen und Aufsätzen mit geringem Gewicht.